Neuigkeiten auf Facebook

LebenRetten

LebenRetten

TEAM TRAINING Simulatoren Teil I

Computer-Simulatoren brauchen Leute, die sich im Schlaf damit auskennen! Wir trotzen der Krise und bilden uns einfach selbst weiter! Im Fahrstuhl, im OP, oder zuhause.
Wir freuen uns auf Alles mit Euch nach der Krise!

LebenRetten

LebenRetten fühlt sich verrückt – hier: Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand.

WIR HABEN DEN WEIHNACHTSMANN!

Moin. Heute Mitgliederversammlung bei uns. Sollte Jemand ihn suchen…. wir haben den Weihnachtsmann*! Und manche dürfen sogar mitschmauchen…

*Prof. Tom Karbe. Wissenschaftlicher Beirat LebenRetten! e.V.

LebenRetten

LebenRetten hat ein Video von der Playlist SWR Heimat geteilt.

ELKE RETTET THOMAS!

Auf der BAB nimmt ELKE Höhe Gau-Algesheim im Vorbeifahren einen stehenden PKW wahr. In diesem sitzt THOMAS (45), der irgendwie gar nicht gut aussieht… Sie hält an und schaut ins Auto, während THOMAS aufhört, zu atmen.
Sie zieht THOMAS aus dem Auto und beginnt, ihn zu reanimieren!

ELKE RETTET THOMAS AN DIESEM TAG DAS LEBEN!

ELKE (Interview): Man kann nichts Falsches tun! Falsch ist nur, nichts zu tun!

https://www.facebook.com/landesschau/videos/789713571623437

German Resuscitation Council GRC/ Deutscher Rat für Wiederbelebung e.V. Bernd W. Böttiger DIVI e.V. Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin Björn Steiger Stiftung Chris Teepunkt SWR Fernsehen SWR Aktuell SWR3 DRK Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe gGmbH DEUTSCHES ROTES KREUZ Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe GmbH Rettungsdienst Corneli GmbH ASB Aus- und Weiterbildungszentrum Mainz Malteser im Bistum Mainz Malteser in Bingen Malteser Hilfsdienst Waldalgesheim

LebenRetten

LebenRetten

DRINGENDER APPELL!

Heiligabend 2020. Die Personalsituation auf deutschen Intensivstationen ist aktuell besorgniserregend schlecht! Pflege und Ärzte infizieren sich zunehmend oder müssen aufgrund von Ausbrüchen in Kliniken in Quarantäne. Dies führt zu Einschränkungen der Betriebssituation. Im deutschen Intensivregister gehen wir heute Morgen mit nur noch ca. 4.000 freien Intensivbetten an den Start. Prognostisch droht eine ziemlich enge Kiste. Der aktuelle Lockdown reicht leider hinten und vorne nicht!

● Verzichtet bitte auf nicht notwendige Reisen!
● Verzichtet bitte auf nicht notwendige Zusammenkünfte!
● Abstand halten/Hygiene beachten/Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung) tragen!
● Bitte haltet dies mindestens noch 14 Tage weiterhin strikt durch!

DANKE!

https://fb.watch/2Axzyiuzil/

DIVI e.V. Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin

LebenRetten

LebenRetten

Liebe Freund*innen,
wir wünschen Euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Bleibt gesund und munter!